A sample text widget

Etiam pulvinar consectetur dolor sed malesuada. Ut convallis euismod dolor nec pretium. Nunc ut tristique massa.

Nam sodales mi vitae dolor ullamcorper et vulputate enim accumsan. Morbi orci magna, tincidunt vitae molestie nec, molestie at mi. Nulla nulla lorem, suscipit in posuere in, interdum non magna.

Was hilft gegen Ohrenschmerzen? – Wirksame Mittel ohne Chemie

Mit Beginn des Herbstes beginnt leider auch wieder die Zeit der Erkältungen. Von Anfang an waren bei unserm Sohn Tim seine Ohren eine Schwachstelle, und nicht selten hatten wir mit Mittelohrentzündungen zu kämpfen. Deshalb haben wir gelernt, direkt auf die ersten Anzeichen zu reagieren und nicht erstmal abzuwarten.

Wichtig ist vor allem, dass die Nase nicht verstopft ist, da sich sonst Entzündungssekrete sammeln und Ohrenscherzen erzeugen oder verstärken können.

Ansonsten hat sich bei uns das sogenannte Zwiebelsäckchen sehr bewehrt. Zwiebelsaft und -dämpfe gelten nämlich als schmerzlindernd und entzündungshemmend.

  • 1 Zwiebel kleinhacken
  • erwärmen (zum Beispiel ohne Fett in der Pfanne / in Alufolie gepackt im Backofen / in Alufolie gepackt auf dem Rost eines Toasters)
  • in einem Baumwolltuch (z.B. Taschentuch) verteilen und zubinden (Wollband oder Gummiband)
  • ich schlage noch einmal kräftig auf das Säckchen, damit der Zwiebelsaft aus den Zwiebelwürfelchen tritt
  • das warme Zwiebelsäckchen auf oder hinter das Ohr legen
  • das Säckchen zum Beispiel mit einer Wollmütze oder einem Schal fixieren (Tim hat es besser gefallen, wenn wir noch ein Körnerkissen erwärmt haben. Das hat er dann auf sein Kissen geleget und dann sein Ohr zusammen mit dem Säckchen einfach draufgelegt. – Es lohnt sich übrigens ein Handtuch auf das Kopfkissen zu legen!)
  • mindesten eine halbe Stunde einwirken lassen
  • währenddessen und im Anschluss empfiehlt sich natürlich Ruhe

zwiebelDas Zwiebelsäckchen kann man übrigens ruhig anschließend im Zimmer aufhängen, dann werden die Dämpfe weiter freigesetzt und erleichtern auf diese Weise das Atmen.

Wenn man in der Nacht einfach keine Kraft mehr hat, um ein Säckchen anzufertigen kann man eine Zwiebel anschneiden, einige Trofen Zwiebelsaft auf etwas Watte träufeln und diese behutsam in den Gehörgang einbringen. Auch das hat bei uns geholfen.

Die von unserem anthroposophischen Kinderarzt aufgeschriebenen homöopatischen Ohrentropfen haben in Verbindung mit Wärme auch gut geholfen und sind bei plötzlichen Ohrenschmerzen in der Nacht praktisch. Das Mittel ist von der Firma Wala, heißt Levisticum Ohrentropfen und enthält folgende arzneilich wirksame Bestandteile: Levisticum officinale e radice W 5% (–> Liebstöckel). Es werden einfach 3-4 körperwarme Tropfen in den Gehörgang geträufelt. Ich habe zusätzlich immer noch etwas Watte in den Gehörgang eingebracht. Das verhindert das Auslaufen und wärmt etwas. Außerdem hat Tim auch hier immer das erwärmte Körnerkissen als lindernd empfunden.

Gute Besserung und einen gesunden Winter!

Silvia

2 comments to Was hilft gegen Ohrenschmerzen? – Wirksame Mittel ohne Chemie

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>